Trompete

  • Die Trompete ist ein Blechblasinstrument, das durch die Lippen­schwingungen des Spielers zum Klingen gebracht wird. Sie diente schon seit frühester Zeit als Signalinstrument (Jagd, Militär, Stadt­trompeter). Die heutige Form der Trompete gibt es seit ca. 1820. Zu dieser Zeit wurden die Ventile erfunden, die nun das Spielen von chromatischen Linien ermöglichten. Davor spricht man von der Naturtrompete, bei der man nur Naturtöne erzeugen konnte. Heute wird die Trompete in verschiedensten Musikstilen verwendet. Sie ist Solo- und Orchesterinstrument, sie wird sowohl in der Volksmusik, Blasmusik, als auch im Jazz- und Popularmusikbereich eingesetzt.

    Einstiegsalter und Eignung
    Das Alter, mit dem man Trompete zu spielen beginnen kann, richtet sich vor allem nach der Entwicklung der vorderen Zahnreihe (die bleibenden Zähne müssen voll entwickelt sein). Ab dem 9. Lebens­jahr sind erfahrungsgemäß die körperlichen Voraus­setz­ungen gegeben, um mit dem Trompetenunterricht beginnen zu können.

    • Unterrichtsort
      Bad Leonfelden, Oberneukirchen, Vorderweißenbach
    • Einstiegsalter
      ab ca. 9 Jahren
    • Wo kann ich mitspielen?
      Blasorchester, Blechbläserensembles, Kirchenmusik, Volksmusik, Jazz- und
      Pop-Musik-Ensembles
  • Diese Lehrkräfte unterrichten Trompete
    • Isabella Hauser MA BA
      Flügelhorn, Trompete
    • Reinhard Schimpl
      Flügelhorn, Trompete