Violoncello

  • Allgemeine Hinweise
    Das Violoncello ist ein Streichinstrument, das sitzend gespielt wird. Der Anwendungsbereich des Violoncellos erstreckt sich aufgrund des großen Tonumfanges, der lautstärkemäßigen Bandbreite und der unterschiedlichen Spielmöglichkeiten über viele verschiedene Musikgattungen (Orchester-, Kammermusik, solistisches Spielen, Jazz- und Rockmusikbereich – als Beispiel die finnische Gruppe „Apocalyptica“). Es ist ein „Abkömmling“ der Violine/Geige und der Viola/Bratsche. Es vertritt in der Geigenfamilie die Tenorlage. (Noch größer und tiefer ist der Kontrabass.) Erste Celli gab es um 1590, seine endgültige Form erhielt es um 1700. Gehalten wird dieses Instrument senkrecht zwischen den Knien, da es für die Armhaltung zu groß ist. Der Klangcharakter ist sehr warm und wird oft mit dem der menschlichen Stimme verglichen.

    Lernalter
    Üblicherweise kann bereits ab dem 6. Lebensjahr dieses Instrument erlernt werden, vorausgesetzt es steht in Relation zur Körpergröße. Es kann aber unter bestimmten Voraussetzungen bereits mit 5 bzw. viereinhalb Jahren begonnen werden. Ein Kontaktgespräch vor Beginn des ersten Unterrichts mit dem Lehrer ist empfehlenswert. Nach oben ist altersmäßig dem Erlernen des Instruments keine Grenze gesetzt.

    Kosten
    Der Neupreis für ein Anfängerinstrument bewegt sich je nach Typ, Marke und Qualität um 730 Euro. Auch gebrauchte Instrumente sind erhältlich. Im Landesmusikschulwerk sind Leihinstrumente verfügbar (gegen eine Instandhaltungsgebühr pro Semester).

    Vorbereitung
    Von großem Vorteil für das Erlernen des Instrumentes ist der Besuch eines vorbereitenden musikalischen Grundkurses, wie z.B. Musikalische Früherziehung und/oder Singschule.

    Ziele
    Der Unterricht kann Basis für professionelle Ausbildung sein, es werden aber ebenso Amateurmusikerinnen und -musiker herangebildet, die auf gehobenem Niveau musizieren. Je nach Neigung und Interesse werden verschiedene Musikstile und Musizierformen (u.a. auch Jazz/Pop/Rock) vermittelt. Dem Erarbeiten solistischer Celloliteratur steht das gemeinsame Musizieren gleichwertig zur Seite. Daher werden das Ensemble- und Orchesterspiel sowie die Kammermusik bereits frühzeitig eingebunden.

    Foto: GFDL or CC BY 3.0 Georg Feitscher

    • Unterrichtsort
      Bad Leonfelden
    • Einstiegsalter
      ab ca. 6 Jahren
    • Wo kann ich mitspielen?
      Streichensembles, Sinfonieorchester, Kammermusik, Volksmusik, Blasmusik und Jazz
  • Diese Lehrkraft unterrichtet Violoncello
    • Malva Hatibi-Krainz
      Violoncello