Zither

  • Die Zither gehört zur Gruppe der Saiteninstrumente. Sie wird am Tisch liegend gespielt.

    Die Melodiesaiten sind über ein Griffbrett gespannt. Sie werden mit den Fingern der linken Hand gegriffen und mit einem Plektron am rechten Daumen angeschlagen. Die Begleitsaiten werden mit den Fingern der rechten Hand gezupft.

    Das Spiel auf der Zither wurde in den 60er Jahren reformiert. Bis dahin war dieses Instrument nur im Bereich der Volksmusik beheimatet. Heute wird mit der Zither in fast allen Stilrichtungen musiziert. Es gibt Bearbeitungen von Lautenmusik aus der Renaissance- und Barockzeit. Auch Stücke aus der Zeit der Klassik oder der Romantik wurden für Zither oder Zitherorchester eingerichtet. Viele Originalkompositionen aus den Bereichen Jazz, Pop Rock und zeitgenössische Musik entstanden in den letzten Jahren.


    Instrumentenfamilie:

    • Diskantzither (DZ)
    • Quintzither (kleiner als DZ, klingt eine Quinte höher als diese)
    • Altzither (AZ, größer als DZ, klingt eine Quarte tiefer als diese)
    • Basszither (BZ, viel größer als DZ, klingt eine Oktave tiefer als diese)
    • Einstiegsalter ab ca. 7-8 Jahre, abhängig von körperlichen Eigenschaften
    • Einstiegsinsinstrument: Diskantzither mit 32 bis 36 Saiten
    • Unterrichtsort
      Bad Leonfelden, Vorderweißenbach
    • Einstiegsalter
      ab ca. 7-8 Jahren
    • Wo kann ich mitspielen?
      Volksmusik, zeitgenössische Musik, Jazz, Pop, Rock
  • Diese Lehrkraft unterrichtet Zither
    • Christa Ruhsam
      Hackbrett, Harfe, Zither